Ökologisch angebautes Cannabis für Europa

Neue Optionen für Patientinnen und Patienten

Über uns

PharmaRolly Holdings B.V. ist ein niederländisches Unternehmen, das sich auf den ökologischen Anbau von Medizinalcannabis konzentriert. PharmaRolly verfügt über eine Produktionskapazität von gut 10 Hektar in Gewächshäusern und Innenräumen in Nordmazedonien – einem der wenigen Länder in Europa, in dem medizinisches Cannabis legal angebaut werden kann, das einen unterstützenden staatlichen und regulatorischen Rahmen und zudem im europäischen Vergleich sehr niedrige Herstellungskosten bietet. Freier Handel, niedrige Unternehmenssteuern und einfache Lieferung nach ganz Europa verschaffen dem Unternehmen zahlreiche Wettbewerbsvorteile. Unter Berücksichtigung der hohen EU-GMP-Standards, ist es dem PharmaRolly-Team gelungen, die pharmazeutischen Produktionsprozesse mit der Qualität des Boutique-Anbaus an der US-Westküste zu verbinden.

Ökologischer Anbau

PharmaRolly baut medizinisches Cannabis zu 100% ökologisch an.

Dabei werden keine synthetischen Chemikalien verwendet, sondern nur Nährstoffe, die natürlichen Ursprungs und für den ökologisch Anbau zertifiziert sind. Neue Erkenntnisse deuten darauf hin, dass ökologisch angebautes Cannabis potentere Pflanzen mit höheren Konzentrationen an Terpenen und Flavonoiden hervorbringt, was ihre therapeutische Wirkung und ihr Aroma begünstigt. Terpene und Terpenoide sind die chemischen Verbindungen, die Cannabis und vielen anderen Pflanzen ihr Aroma verleihen und gleichzeitig einen erheblichen Einfluss auf den möglichen therapeutischen Nutzen von Cannabis haben. Sie sind auch dafür verantwortlich, dass die einzelnen Sorten süß, zitrusartig, würzig oder kiefernartig riechen und schmecken. Flavonoide sind ein sekundäres Stoffwechselprodukt vieler Pflanzen, einschließlich Cannabis. Sie haben oft eine breite Palette von antioxidativen Wirkungen, die zur Linderung von Symptomen und zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen können. Die Vielfalt an Terpenen und Flavonoiden in ökologisch angebauten Cannabispflanzen trägt in Kombination mit den Cannabinoiden zu einem ausgeprägteren Entourage-Effekt bei, dem Zusammenspiel der verschiedenen Pflanzenbestandteile.

”Living soil”-Anbau


PharmaRolly baut in organischer, “lebendiger” Erde (“living soil”) an, weil wir glauben, dass natürliche Böden und Nährstoffe gesünder für die Pflanze und damit für den Endverbraucher sind.

Der ökologische Anbau von Cannabis in „living soil“ ist ein ganzheitlicher Ansatz, der die Vorteile der Mikrobiologie des Bodens nutzt. Organischer Boden ist ein komplexes Ökosystem, das eine Fülle von nützlichen Bakterien, Pilzen und anderen Mikroorganismen enthält, die zu einem gesunden Pflanzenwachstum beitragen. Diese Mikroorganismen bilden ein Nährstoffnetz im Boden, das die Pflanzen im Austausch gegen Kohlenstoff und Zucker, die über die  Wurzeln der Pflanze in den Boden gelangen, mit Nährstoffen versorgt. „Living soil“ hilft, Stickstoff und Wasser zu speichern, beugt Wurzelkrankheiten vor und stimuliert das Pflanzenwachstum. Wir machen uns die Kraft des mikrobiellen Lebens im Boden zunutze und helfen der Pflanze, sich selbst mit dem zu versorgen, was sie braucht, wenn sie es braucht – im Gegensatz zu synthetischen Nährstofflösungen und chemischen Zusätzen. Die Nährstoffe in “living soil” tragen auch zum natürlichen Schutz der Pflanzen bei, machen sie widerstandsfähiger gegen Krankheiten und strukturell stärker. Zahlreiche Pestizide und andere Hilfsmittel werden überflüssig, weil sich robuste Cannabispflanzen auf natürliche Weise selbst schützen können. Wenn Cannabis in “living soil” angebaut wird, haben wir festgestellt, dass die Pflanzen auch eine höhere Konzentration an Cannabinoiden, Terpenen und anderen sekundären Pflanzenstoffen aufweisen, so dass die Patienten eine höhere Qualität in Bezug auf Geschmack, Aroma und medizinische Wirksamkeit erwarten können.

Sungrown Cannabis

Unser Cannabis wird unter natürlichem Sonnenlicht angebaut.

Wir glauben, dass die Bildung von Cannabinoiden und Terpenen bei natürlichem Licht am höchsten ist. Das liegt zum Teil daran, dass das Spektrum des natürlichen Lichts viel komplexer ist als das, was selbst die besten künstlichen Beleuchtungssysteme nachbilden können. Im Zusammenspiel mit Sonne und Mond ist unser Cannabis dem gesamten Spektrum des natürlichen Lichts ausgesetzt.

Der markanteste Unterschied zwischen unter der Sonne angebautem Cannabis und Cannabis, das in Innenräumen mithilfe künstlicher Beleuchtung angebaut wird, ist der UV-Anteil im Sonnenlicht. Die richtige Menge an UV-Licht kurbelt die Trichomenproduktion an – und damit auch die Produktion von Cannabinoiden und Terpenen. Die Pflanze produziert Trichome, um sich vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen. Aus diesem Grund hat sonnengewachsenes Cannabis ein besonders reiches Spektrum an Terpenen. Die Nutzung des natürlichen Sonnenlichts ist außerdem die energetisch effizienteste und nachhaltigste Art, Cannabis anzubauen.

Sustainability

Neben der Produktqualität ist die Nachhaltigkeit unseres Anbaus eines unserer Hauptziele.

Wir arbeiten ständig daran, unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern – vor diesem Hintergrund haben wir uns entschieden, medizinisches Cannabis ökologisch und mit Hilfe des natürlichen Sonnenlichts anzubauen. Auf diese Weise benötigt unser Anbau nur einen Bruchteil der Energie, die für den Indoor-Anbau benötigt wird.

Unser Anbau in “living soil” ist besonders umweltbewusst und nachhaltig. Synthetische Düngemittel und konventionelle Anbaumethoden schädigen die Integrität des Bodens, zerstören den Lebensraum von Mikroorganismen, Insekten und Tieren und zehren den Boden auf Dauer aus. Indem wir natürliche, organische Nährstoffe verwenden, schützen wir nicht nur unsere Cannabispflanzen, sondern auch das ökologische Gleichgewicht in unserer Umwelt und darüber hinaus.

GACP certified cultivation

Der Anbau von medizinischem Cannabis bei PharmaRolly ist GACP (Good Agricultural And Collection Practice)-zertifiziert.

Die GACP-Richtlinien zielen darauf ab, die Sicherheit der Verbraucher zu gewährleisten, indem sie angemessene Qualitätsstandards für Heilpflanzen und pflanzliche Stoffe festlegen. Sie wurden im Jahr 2003 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als einheitlicher supranationaler Rahmen eingeführt. Die GACP-Zertifizierung gewährleistet die beste Qualität und Konsistenz beim Anbau von medizinischem Cannabis. Um die Sicherheit der Patienten zu gewährleisten, müssen sich alle Beteiligten in allen Phasen ihrer Tätigkeit an die vorgeschriebenen Handlungsabläufe und Vorschriften halten. In diesem Zusammenhang ist die Entwicklung und Umsetzung eines effektiven Qualitätssicherungssystems (QS) ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit hier bei PharmaRolly. Zu den wichtigsten Aspekten gehören gut geschriebene Standardarbeitsanweisungen (SOPs), gut geschultes Personal und ein klares Verständnis der Rollen und Verantwortlichkeiten jedes und jeder Einzelnen.

PharmaRolly baut medizinisches Cannabis zu 100% biologisch an.

Dabei werden keine synthetischen Chemikalien verwendet, sondern nur Nährstoffe und Pestizide, die natürlichen Ursprungs und für den biologischen Anbau zertifiziert sind. Neue Erkenntnisse deuten darauf hin, dass biologisch angebautes Cannabis potentere Pflanzen mit höheren Konzentrationen an Terpenen und Flavonoiden hervorbringt, was ihre therapeutische Wirkung und ihr Aroma begünstigt. Terpene und Terpenoide sind die chemischen Verbindungen, die Cannabis und vielen anderen Pflanzen ihr Aroma verleihen und gleichzeitig einen erheblichen Einfluss auf den möglichen therapeutischen Nutzen von Cannabis haben. Sie sind auch dafür verantwortlich, dass die einzelnen Sorten süß, zitrusartig, würzig oder kiefernartig riechen und schmecken. Flavonoide sind ein sekundäres Stoffwechselprodukt vieler Pflanzen, einschließlich Cannabis. Sie haben oft eine breite Palette von antioxidativen Wirkungen, die zur Linderung von Symptomen und zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen können. Die Vielfalt an Terpenen und Flavonoiden in biologisch angebauten Cannabispflanzen trägt in Kombination mit den Cannabinoiden zu einem ausgeprägteren Entourage-Effekt bei, dem Zusammenspiel der verschiedenen Pflanzenbestandteile.

PharmaRolly baut in organischer, "lebendiger" Erde ("living soil") an, weil wir glauben, dass natürliche Böden und Nährstoffe gesünder für die Pflanze und damit für den Endverbraucher sind.

Der biologische Anbau von Cannabis in „living soil“ ist ein ganzheitlicher Ansatz, der die Vorteile der Mikrobiologie des Bodens nutzt. Organischer Boden ist ein komplexes Ökosystem, das eine Fülle von nützlichen Bakterien, Pilzen und anderen Mikroorganismen enthält, die zu einem gesunden Pflanzenwachstum beitragen. Diese Mikroorganismen bilden ein Nährstoffnetz im Boden, das die Pflanzen im Austausch gegen Kohlenstoff und Zucker, die über die  Wurzeln der Pflanze in den Boden gelangen, mit Nährstoffen versorgt. „Living soil“ hilft, Stickstoff und Wasser zu speichern, beugt Wurzelkrankheiten vor und stimuliert das Pflanzenwachstum. Wir machen uns die Kraft des mikrobiellen Lebens im Boden zunutze und helfen der Pflanze, sich selbst mit dem zu versorgen, was sie braucht, wenn sie es braucht - im Gegensatz zu synthetischen Nährstofflösungen und chemischen Zusätzen. Die Nährstoffe in "living soil" tragen auch zum natürlichen Schutz der Pflanzen bei, machen sie widerstandsfähiger gegen Krankheiten und strukturell stärker. Zahlreiche Pestizide und andere Hilfsmittel werden überflüssig, weil sich robuste Cannabispflanzen auf natürliche Weise selbst schützen können. Wenn Cannabis in "living soil" angebaut wird, haben wir festgestellt, dass die Pflanzen auch eine höhere Konzentration an Cannabinoiden, Terpenen und anderen sekundären Pflanzenstoffen aufweisen, so dass die Patienten eine höhere Qualität in Bezug auf Geschmack, Aroma und medizinische Wirksamkeit erwarten können.

Unser Cannabis wird unter natürlichem Sonnenlicht angebaut.

Wir glauben, dass die Bildung von Cannabinoiden und Terpenen bei natürlichem Licht am höchsten ist. Das liegt zum Teil daran, dass das Spektrum des natürlichen Lichts viel komplexer ist als das, was selbst die besten künstlichen Beleuchtungssysteme nachbilden können. Im Zusammenspiel mit Sonne und Mond ist unser Cannabis dem gesamten Spektrum des natürlichen Lichts ausgesetzt. Der markanteste Unterschied zwischen unter der Sonne angebautem Cannabis und Cannabis, das in Innenräumen mithilfe künstlicher Beleuchtung angebaut wird, ist der UV-Anteil im Sonnenlicht. Die richtige Menge an UV-Licht kurbelt die Trichomenproduktion an - und damit auch die Produktion von Cannabinoiden und Terpenen. Die Pflanze produziert Trichome, um sich vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen. Aus diesem Grund hat sonnengewachsenes Cannabis ein besonders reiches Spektrum an Terpenen. Die Nutzung des natürlichen Sonnenlichts ist außerdem die energetisch effizienteste und nachhaltigste Art, Cannabis anzubauen.

Neben der Produktqualität ist die Nachhaltigkeit unseres Anbaus eines unserer Hauptziele.

Wir arbeiten ständig daran, unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern - vor diesem Hintergrund haben wir uns entschieden, medizinisches Cannabis biologisch und mit Hilfe des natürlichen Sonnenlichts anzubauen. Auf diese Weise benötigt unser Anbau nur einen Bruchteil der Energie, die für den Indoor-Anbau benötigt wird. Unser Anbau in "living soil" ist besonders umweltbewusst und nachhaltig. Synthetische Düngemittel und konventionelle Anbaumethoden schädigen die Integrität des Bodens, zerstören den Lebensraum von Mikroorganismen, Insekten und Tieren und zehren den Boden auf Dauer aus. Indem wir natürliche, organische Nährstoffe verwenden, schützen wir nicht nur unsere Cannabispflanzen, sondern auch das ökologische Gleichgewicht in unserer Umwelt und darüber hinaus.

Der Anbau von medizinischem Cannabis bei PharmaRolly ist GACP (Good Agricultural And Collection Practice)-zertifiziert.

Die GACP-Richtlinien zielen darauf ab, die Sicherheit der Verbraucher zu gewährleisten, indem sie angemessene Qualitätsstandards für Heilpflanzen und pflanzliche Stoffe festlegen. Sie wurden im Jahr 2003 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als einheitlicher supranationaler Rahmen eingeführt. Die GACP-Zertifizierung gewährleistet die beste Qualität und Konsistenz beim Anbau von medizinischem Cannabis. Um die Sicherheit der Patienten zu gewährleisten, müssen sich alle Beteiligten in allen Phasen ihrer Tätigkeit an die vorgeschriebenen Handlungsabläufe und Vorschriften halten. In diesem Zusammenhang ist die Entwicklung und Umsetzung eines effektiven Qualitätssicherungssystems (QS) ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit hier bei PharmaRolly. Zu den wichtigsten Aspekten gehören gut geschriebene Standardarbeitsanweisungen (SOPs), gut geschultes Personal und ein klares Verständnis der Rollen und Verantwortlichkeiten jedes und jeder Einzelnen.

Motiviert durch Qualität, möchten wir Europas größter ökologischer Cannabis-Anbauer werden.

PharmaRolly verfügt über verschiedene Lizenzen für den Anbau und die Produktion von medizinischem Cannabis. Derzeit kann PharmaRolly Cannabisblüten und -extrakte in die ganze Welt exportieren.

Presse

Produkte von PharmaRolly werden in Deutschland und Europa von der Cantourage GmbH vertrieben. Gerne steht Ihnen das Presseteam der Cantourage jederzeit für Anfragen zur Verfügung.

Pressekontakt
KEKST CNC
cantourage@kekstcnc.com

Kontakt

Das Team unseres Partnerunternehmens Cantourage steht Ihnen gern für Rückfragen zur Verfügung.

Telefon: +49 (0)30 4701 350 – 50
E-Mail: info@cantourage.de